Chemie-Weihnachtsvorlesung

Am 06.12.2017 lauschte die Klasse 8b einer Weihnachtsvorlesung an der Universität Golm.

Weihnachtsvorlesung

Alle hörten gespannt zu und schreckten nicht vor den spannenden Mitmachexperimenten zurück. Beispielsweise konnte man, bei einem Experiment sehen, wie ein Ballon mit Wasserstoff explodierte. Dazu musste man einen glühenden Stab in die Nähe des Ballons halten. Bei einem anderen Experiment, wurden die Schüler zu Feuerspuckern. Sie pusteten ein Pulver in die Flamme des Gasbrenners, welches dabei Feuer fing. Rundum war dies ein sehr spannender Nachmittag mit neuen Erfahrungen.

Autorin A. Voorhoeve am Einstein

Autorin VoorhoeveDas Schicksal des jüdischen Mädchens Ziska, eigentlich Franziska Mangold, stand dieses Mal im Vordergrund unserer alljährlichen Autorenlesung. Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages besuchte uns die preisgekrönte Jugendbuchautorin Anne Voorhoeve. Sie hat sich in der Kinder- und Jugendliteratur einen Namen gemacht als Verfasserin historischer Romane, wobei die deutsche Geschichte stets im Mittelpunkt ihrer Bücher steht.

So auch in dem Roman "Liverpool Street", dessen Protagonistin, die o.g. Ziska, eines von tausenden jüdischen Kindern ist, die während der NS-Herrschaft im Rahmen der sogenannten Kindertransporte nach England gebracht und somit gerettet wurden. Fern der Heimat, getrennt von Eltern und Freunden, wurden diese Kinder in Pflegefamilien betreut und überlebten oftmals als einzige ihrer Familien.

Weiterlesen: Autorin A. Voorhoeve am Einstein

Chemkids

Jannis, Klasse 8b, hat sich am Chemiewettbewerb Chemkids beteiligt und dürfte vom 11. - 13. Oktober 2017 an einem Praktikum im Schülerlabor "Chemie zum Anfassen" in der Fachhochschule Merseburg teilnehmen.

Brandenburg Kopie

Im Rahmen des Praktikums beschäftigten sich die Schüler mit naturwissenschaftlich-technischen Themen, so zum Beispiel mit der Zusammensetzung und Wirkung von Spülmittel. Außerdem wurden Säuren, Duftstoffe und Kosmetik untersucht und Lippenpflege, Badesalz und Hautcreme selbst hergestellt. Abends standen ein Besuch des Planetariums und der Bowlingbahn auf dem Programm. Insgesamt war es eine aufregende und erlebnisreiche Zeit.

Bericht vom Wandertag

Foto 1Am 14.11.2017 verbrachten die Klassen 7b, 7c und 8b ihren Wandertag im naturwissenschaftlichen Mitmachmuseum „Extavium“ in Potsdam. Ganz unter dem Motto „Das Spielen ist die höchste Form der Forschung“ (Albert Einstein) experimentierten die Schülerinnen und Schüler an über 60 interaktiven Exponaten aus den Bereichen Physik, Mathematik, Biologie, Ökologie, Chemie und Informatik. So konnten sie auf der Ausstellungsfläche u.a. ihren Schatten einfrieren, in einem Greenscreen-Film mitwirken, Brücken bauen, Schokoküsse zum Platzen bringen und für Mäuse ein kniffliges Labyrinth errichten. 

Zudem besuchten die Schülerinnen und Schüler den Experimentierworkshop „Kohlenstoffdioxid - Klimakiller und Lebensspender zugleich“.

Weiterlesen: Bericht vom Wandertag

Besuch im Barberini

Barberini 10cDie 10c besuchte mit der amerikanischen Botschaft das Museum Barberini.

Am Donnnerstag, den 28. September 2017, wurden wir (10c) von der amerikanischen Botschaft in die Ausstellung "Von Hopper bis Rothko. Amerikas Weg in die Moderne" in das Museum Barberini Potsdam eingeladen.

Nach einem Willkommensgruß des stellvertretenden Amerikanischen Botschafters Scott Robinson und einem Vortrag einer Kunsthistorikerin über den Weg Amerikas in die Moderne, konnten wir uns noch selbstständig in der Ausstellung umschauen.

Wir, die Klasse 10c, waren sehr erfreut über die Einladung der amerikanischen Botschaft in das Museum Barberini Potsdam.