Mit überzeugender Leistung zu Platz 3

FussballPlatz3

Die Enttäuschung war groß, die Motivation am Boden und die Köpfe gesenkt, als das Halbfinale gegen das Humboldt-Gymnasium durch ein packendes Elfmeterschießen mit 7:6 verloren ging. Dabei was das Finale zum Greifen nah. Die Leistungen aus der Vorrunde und die zwischenzeitliche 1:0-Führung ließen auf den großen Wurf hoffen.

Nach immer besser werdenden Leistungen in der Gruppenphase konnte man die Vorrunde als Gruppensieger abschließen. Souverän meisterte man anschließend mit einem 2:0-Sieg über die Voltaire-Gesamtschule das Viertelfinale und zog völlig verdient in das Halbfinale ein.

Auch wenn jenes, wie eingangs erwähnt, ein tragisches Ende nahm, konnten sich die ambitionierten Einstein-Kicker auch aufgrund ihres ausgezeichneten Mannschaftsgefüges für das Spiel um Platz 3 motivieren. Hier überzeugte das Team abermals und durfte sich über einen 1:0-Sieg über das Leibniz-Gymnasium freuen. Und so war die bittere Halbfinalniederlage schnell vergessen, als realisiert wurde, dass man mit einem dritten Platz von insgesamt zwölf teilnehmenden Mannschaften eine beachtliche Leistung erbracht hat.

Nicht nur spielerisch überzeugte die Einstein-Mannschaft. Grundlagen für den Erfolg waren vor allem das gute Mannschaftsgefüge, die Einsatzbereitschaft und der stets gelebte FairPlay-Gedanke. 

Mit einer eindrucksvollen Leistung repräsentierten folgende Schüler das Einstein-Gymnasium: 

Eric Sadurni (10a), William Austin, (10a), Hannes Drews (10b), Tim Nörenberg (10b), Marlon Gründel (10c), Anian Hartmann (10c), Ben Hoendorf (10c), Bao Nguyen (10c), Vincent König (10c), Maximilian Schmidt (10c), Anton Grocholl (9b), Laurens Hermann (9b), Felix Pauer (9b), Nico Gorny (9c), Paul Kuß (9c)