Español/Spanisch

FB Spanisch1

Das Einstein-Gymnasium ist naturwissenschaftlich orientiert, dennoch steht Spanisch an unserer Schule schon seit vielen Jahren im Fokus. Ab Klasse 7 unterrichten wir Spanisch jeweils in einer regulären Klasse und, für besonders begabte und interessierte Schüler*innen, in einer Klasse mit verstärktem Spanischunterricht.

Unter unseren sechs Lehrer*innen ist eine Muttersprachlerin, aber auch fast alle anderen haben schon einmal in Spanien oder Lateinamerika gelebt und zum Teil an einer Deutschen Auslandsschule unterrichtet.

Clases bilingües/Verstärkter Spanischunterricht

Seit 2003/04 gibt es bei uns am Einstein-Gymnasium die Möglichkeit, Spanisch als Intensivfach zu wählen. Die jeweilige A-Klasse hat immer zwei Stunden mehr Spanisch als in der regulären Spanisch-Klasse. Das ist einmalig im Land Brandenburg. So ist nicht nur ein intensiveres Lernen möglich, sondern es werden auch die sprachlichen Strukturen vorbereitet, damit in der 10. Klasse im Geschichtsunterricht einzelne Themen auf Spanisch behandeln werden können.

Wer in der 11. und 12. Klasse Spanisch vertiefend weiterlernen möchte, hat dann die Möglichkeit, einen Grundkurs Geschichte mit spanischsprachigen Modulen zu wählen. Die Abiturprüfung wird aus personellen Gründen allerdings zurzeit auf Deutsch abgenommen.


Intercambio/Schüleraustausch

Für uns Lehrer*innen ist es wichtig, dass alle Lerner*innen Spanisch als Sprache zum Kommunizieren erleben und spanischsprachige Jugendliche außerhalb des Lehrbuchs kennenlernen. Deshalb haben Schüler*innen der 10. Klasse mit vertiefendem Spanischunterricht die Möglichkeit an einem einwöchigen Schüleraustausch mit der IES Alto Palancia in Segorbe bei Valencia teilzunehmen. Daneben gibt es mit einer Schule in Valladolid in der Nähe von Madrid einen langjährigen Austauschkontakt.

FB Spanisch2

Auch in den Klassen 7-9 versuchen wir unsere Klassen mit spanischsprachigen Jugendlichen durch kleine digitale Austauschprojekte zusammenzubringen, z. B. mit Schüler*innen einer Deutschen Schule in Chile. Mit ihnen tauschen wir uns über unseren Alltag, unsere Interessen oder aktuelle Themen des Unterrichts aus, „leben“ also zumindest phasenweise die Sprache Spanisch.


Materias/Themen des Unterrichts

Natürlich vermitteln wir, sich auf Spanisch vorzustellen und über Hobbys und den Wohnort zu erzählen. Neben diesen universellen Themen einer jeder Fremdsprache, lernen wir auch leckere und seltsame spanische Gerichte kennen, stellen unser Lieblingsrezept in einem digitalen Comic vor oder planen eine dreitägige Reise durch eine spanische Region für unsere Mitschüler*innen. Auch mit den Schattenseiten in den spanischsprachigen Ländern beschäftigen wir uns, z. B. mit dem ganz einfachen Schulalltag peruanischer gleichaltriger Jugendlicher fernab der großen Städte, und überlegen, was wir konkret tun können, um an der Benachteiligung etwas zu ändern.


Actividades extraescolares/Besondere Aktivitäten

Zusätzlich zu den Akzenten, die eine jeder Spanischlehrkraft in ihrem Unterricht setzt, gibt es im offenen Ganztagangebot, also außerhalb der regulären Spanischstunden und freiwillig, jedes Jahr ein bis zwei Angebote. Diese reichen von im wahrsten Sinne des Wortes „Sprech“-Stunden bis zur Erstellung eines spanischsprachigen Kurzfilms.

Einmal im Jahr feiert das Filmmuseum Potsdam eine spanische Filmwoche, in der spanischsprachige Filme mit Themen für Jugendliche gezeigt werden, im Original mit deutschen Untertiteln. Immer mit einigen Klassen gehen wir dort hin, denn es ist natürlich ein Unterschied, einen Film im Klassenzimmer zu sehen oder in einem Kinosaal.

Außerdem unterstützen wir alle Schüler*innen dabei, die mit Spanisch am „Bundeswettbewerb Fremdsprachen“ alleine oder in der Gruppe teilnehmen möchten. Der Wettbewerb ist zwar hart, aber es kann auch viel Spaß machen, mit Spanisch „zu spielen“.
FB Spanisch3

Wer uns und unser Konzept persönlich kennen lernen möchte, kann einfach zu unserem „Schnuppernachmittag“ im November oder zum „Tag der offenen Tür“ im Januar eines jeden Jahres vorbeikommen. Wir freuen uns auf neugierige Fragen und interessierte Schüler*innen und Eltern!

¡Hasta pronto!